Italien ist eines der sechs Gründungsländer der Europäischen Union. Heute leben rund 60 Millionen Menschen in diesem vom Mittelmeer umrahmten Land, das 2011 seinen 150. Geburtstag feiert.
Italien war zwei Mal in der Weltgeschichte ein Machtzentrum: im Römischen Reich (509 v. Chr. bis 476 n. Chr.) und im Mittelalter durch die politische und spirituelle Macht des Papstes.

Seit Goethe ist Italien eines der beliebtesten Reiseländer der Deutschen. Seine Italienische Reise ist die erste und wahrscheinlich einzige so ausführliche Reiseberichterstattung eines Deutschen über seinen Urlaub in Italien. Italiens Landschaft ist durch zwei Gebirge geprägt: Die Alpen verbinden das Land mit ihren Nachbarn im Norden und die Apenninen ziehen sich von Nord nach Süd, einmal durch das ganze Land. Die Poebene – benannt nach dem gleichnamigen Fluss im Nordosten – ist die größte Ebene im Land.
Neben der stiefelähnlichen Halbinsel gehören noch die Inseln Sizilien und Sardinien zu Italien. Beide sind reich an Flora und Fauna, haben herrliche Strände und sind einen Urlaub in Italien wert.

Meeresluft, wo man geht und steht

Italien ist vollständig vom Mittelmeer umgeben. Urlaub in Italien ist also häufig herrlicher Strandurlaub. Ob an den Sandstränden der Riviera oder den rauen Felsen der Adria: eine Platz zum Baden und Sonnen findet man überall. Neben zahlreichen Fischspezialitäten werden regional auch spezielle Paste, Pizze und Antipasti angeboten.

Zu Tal und zu Berge

Gardasee - Lago di Garda

Gardasee - Lago di Garda

Urlaub in Italien gefällt zudem auch allen, die ein bisschen Abwechslung im Urlaub gern haben. Die Gebirge laden zu Wanderungen ein, die Städte faszinieren mit vielfältigen Kulturangeboten und zahlreiche Seen im Inland, gerade im Norden, sind ein Paradies des Wassersports.
Ein Natur-Highlight ist der Gardasee, der größte See Italiens inmitten der Voralpen. Zahlreiche Naturparks bieten die Möglichkeit eines Urlaubs in Italien weit ab der touristischen Zentren.
Aber auch Städtefans kommen bei einem Urlaub in Italien auf ihre Kosten: Neben dem Klassiker Venedig haben auch Städte wie Rom, Turin und Neapel ihren Charme. Auch Mailand ist auf Grund seines enormen Kulturangebots und der dort lebenden Highsociety einen Besuch Wert. Im Süden des Landes faszinieren viele kleinere Städte wie Bari, Palermo oder Lecce die Besucher.

Tipp: Ein Urlaub in Italien lohnt sich vor allem in den sonnigen Monaten von April bis Oktober. Wer Urlaub in Italien machen will, sollte sich vorher ein paar einfache Floskeln aneignen: Die Italiener freuen sich sehr, wenn sich Ausländer bemühen ihre Sprache zu sprechen.